Augenblicke und Gedanken

Kreislauf des Wollens

Manchmal ist es uns so wichtig, etwas zu haben, es gar zu besitzen, dass uns gar nicht auffällt, dass wir es gar nicht wollen und womöglich auch ni... weiterlesen

Weh dem, der keine Heimat hat.

Es wird kalt. Grau in grau durchzieht Straßen, Wälder, Menschenseelen. Und jedes Jahr um diese zeit wundern wir uns. Denn wir bilden uns ein, dass,... weiterlesen

Wortgemetzel

Die stärkste Waffe eines gescheiten Menschen ist das Wort. Worte haben es in sich. Sie können erfreuen, beglücken, verletzen und gar zerstören. ... weiterlesen

Gekleckse

Vielleicht ist es an der Zeit etwas zu schreiben, nur um des Schreibens willen. Wahrscheinlich hätte ich viel zu sagen - über das Gute und Schöne u... weiterlesen

Die Dinge und die Liebe

Ein Mensch, der mir einmal sehr viel bedeutete und wahrscheinlich nie nichts bedeuten wird, sagte oft zu mir: „Man liebt nicht weil , man liebt ei... weiterlesen

Der Jahresrückblick

In wenigen Stunden fängt ein neues Jahr an. Viele Menschen haben bereits sehr viele Neujahrsvorsätze. Ich ggehöre zu den Menschen, die Neujahrs... weiterlesen

Man kann ja auch ohne Internet leben

Es ist faszinierend, haarsträubend und nicht zuletzt amüsant. Was machte ich früher, wenn ich als Hausaufgabe aufbekam, etwas über einen bestim... weiterlesen

Der Untergang

Wenn wir jemanden lieben, wirklich lieben, ist uns sein Wohlergehen das Wichtigste. Nicht etwa, weil wir aus Liebe zu Altruisten werden, sondern ga... weiterlesen

Glaubst du an die Liebe?

"Glaubst du an die Liebe?" Schweigend gehen wir durch die Nacht. "Das stand da auf einem Plakat ...", fügte er erklärend hinzu. Niemand sagt... weiterlesen

Der Wandel der Zeit

Es ist erstaunlich. Das Leben im Allgemeinen und der Wandel der Zeit im Speziellen. Früher erfreute man sich sonntags an einem Ausflug ins Grün... weiterlesen