Guten Morgen, keine Sorgen

Es ist Samstag Morgen. Die Sonne scheint, der Hund bellt.
Ich fühle mich irgendwie gut. Habe das Gefühl, die Welt gehöre mir, wenn ich sie nur wollte.
Doch ich will nicht. Gebe mich zufrieden mit meinem kleinen Glück. Denke an Romeo und Julia. Denn nie gab es eine Geschichte von größerem Leid als diese von Julia und ihrem Romeo. Ein Vöglein fliegt an meinem Fenster vorbei. Wo kommt es her? Wo will es hin? Habe diese Nacht von Kühlschränken und vom Kochen geträumt. Bin hungrig auf das Leben. Verzichte auf das Leid. Reiche es weiter. Wer will, der nimmt. Höre Stimmen auf der Straße. Werde nie alleine sein. Habe Lust zu leben! Will in Ägypten die Pyramiden bestaunen, in Las Vegas zocken, in Thailand meiner Sonne ganz nah sein. Wie es der kleinen Sun wohl geht? Wie groß sind ihre Hände? Habe Lust auf ein gutes Buch. Noch mehr Lust auf jede Menge Spaß.

In diesem Sinne: Auf einen schönen Sommer-Samstag!

9.8.08 11:18

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL